Ausstellungswesen



Für die jährlich im Herbst oder Winter stattfindenden großen und kleinen Ausstellungen ist die Mitgliedschaft in einem Verein (z.B. AZ oder DKB) Grundvoraussetzung. Der Verein liefert auch die Fußringe, die Vereinsinitialen Züchternummer, Züchterjahr und die laufende Seriennummerierung aufweisen. Die dauerhaft geschlossene Beringung erfolgt relativ kurz nach deren Schlupf. In der Regel im Alter von 6 bis 8 Tagen. Sie dient auch als Selbstzuchtnachweis des jeweiligen Züchters.

Vereine wie der DKB (Deutscher Knarienzüchterbund e.V, und der AZ (Vereinigung für Artenschutz und Vogelhaltung e.V.) legen die Standards zur Beurteilung der Gouldamadinen im Ausstellungswesen fest. Dazu gehören Faktoren wie Schönheit, Größe, Haltung, leuchtendes Federkleid und Vitalität.

Ziel ist nicht zuletzt, Gouldamadinen in ihrer Wildform naturnah zu erhalten. Die Stärken und Schwächen der ausgestellten Vögel werden im Vergleich zu anderen Züchtern deutlich. Dabei entscheidet auch die jeweilige Kondition. Und nicht immer ist ein optisch perfektes Aussehen der Garant für einen Zuchterfolg.

Wer sich für Vogelausstellungen im weitesten Sinne interessiert, findet hier auf der Seite der AZ https://www.azvogelzucht.de/content/index.html ausreichend Informationen um sich zu informieren.



Download des kompletten Katalogs als PDF-Datei. (Hier nur Seite 1)

Download des kompletten Katalogs als PDF-Datei


Clubs, Verbände, Links







Besuchen Sie uns auch auf Facebook


Wir verwenden Cookies um unsere Website zu optimieren und Ihnen das bestmögliche Online-Erlebnis zu bieten. Mit dem Klick auf „Erlauben“ erklären Sie sich damit einverstanden. Weiterführende Informationen erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.